filmgedanken

Archive for 2014|Yearly archive page

Bloodsport vs. Undisputed II

In action on Oktober 26, 2014 at 1:01 am

blood undisp2 OT: Bloodsport

OT: Undisputed 2 – Last man standing

USA 1988

USA 2006

R: Newt Arnold

R: Isaac Florentine

B: Sheldon Lettich, Christopher Cosby, Mel Friedman

B: Boaz Davidson, James Townsend, David N. White

Es spricht sich so leicht vom Segen der späten Geburt. Doch daß es in Sachen Musik, Kunst, Popkultur im Allgemeinen und damit natürlich auch Film einen Fluch dieser späten Geburt geben kann, denkt man erst mal nicht.
Wie soll ein armes Kind der 80er Jahre denn all die Filme nachholen, die es vor seiner aktiven Kuckzeit gab, wenn es dem aktuellen Ausschuß weltweit folgen können will?
Nicht nur, hat die Menge der produzierten Filme in den letzten Jahren enorm zugelegt, nein, auch führte die Globalisierung der Filmbeschaffung dazu, aus allen möglichen Ländern Produktionen beziehen zu können. Da kommt man einfach nicht hinterher und muß sich notgedrungen einigen, wenigen Genres zuwenden, oder auf Koplettierung verzichten und einfach nehmen was kommt.

Damit soll gleich mehrfach entschuldigend erklärt werden, wie es ein als Klassiker bezeichneter Film wie BLOODSPORT erst jetzt zu einer Sichtung meinerseits schaffen konnte. Ich gebe es zu: ich habe diesen frühen Van-Damme-Klopper, diese Blaupause für den Tournierfilm bisher verpaßt. Es ist nun mal eh nicht mein Genre. Gebe ich zu. Aber natürlich genieße ich stumpfe, harte Männerfilme. Und dieser sollte so einer sein.
Nun hat BLOODSPORT leider keinen Platz in meinem Herzen und damit das Pech von mir ganz objektiv betrachtet worden zu sein. Und was soll ich sagen?
Ich mag es ja, wenn Knochen gebrochen, Schädel zertrümmert, Hosen gedehnt und untrennbare Männerliebschaften geschlossen werden.
Aber so selten ich erwachsenen Männern dabei zusehen möchte, wie sie ihre Muskeln spielen, ihre Gegner durch den Ring fliegen und ihre Mimik entgleiten lassen, so wenig möchte ich das in verstaubter Form tun. Was liegt also näher, als den alten Helden noch einmal den zweifellos verdienten Respekt zusenden zu können? Sie für ihre Verdienste abzunicken und dann den neuen, sportlicheren und spektakuläreren Jungs der Neuzeit zuzusehen?
Van Damme war nie mein Held. Das waren und sind Andere. Wenn ich Körperbeherrschung, Geschwindigkeit und harte Treffer sehen möchte, dann eben vom neuen Mann dieser Liga.

Dieser Scott Adkins hat Es einfach. Dieses Wow-Gefühl, dieses Wie-geht-das-denn-Kopfschütteln, das bekannte Au! Leider aber zur falschen Zeit. In den 80er Jahren wäre er ein ganz ganz großer geworden. Heute dient er sich netter B-Filmunterhaltung an und hält als Fachmann dafür her andere gut aussehen zu lassen. So sind die Zeiten. Und so sehr es mich schmerzt, aber Adkins leidet unter ihm: dem Fluch der späten Geburt.

Advertisements

Ein Zombie hing am Glockenseil

In horror on Oktober 26, 2014 at 12:05 am

zombie_hing_am_glockenseil_einOT: paura nella città dei morti viventi

ITA 1980

R,B:Lucio Fulci

B: H.P. Lovecraft, Dardano Sacchetti

Älter werden ist vielen Menschen ja ein Graus. Natürlich ist es lästig jeden Morgen erst einmal kriechend verbringen zu müssen, bis sich der Rücken in die Aufrechte bemühen will. Mit noch ganz verquollenen Augen das Gebiß erst finden und dann an seinen Platz fummeln zu können ist auch nichts, was man als Hobby in seinem Internetprofil angeben möchte. Und den Zauber von Treppenabsätzen zu erleben, bloß weil man erst mal einige Zwangsverschnaufpausen einlegen muß ist auch nicht unbedingt mit einem Sonnenaufgang am Meer zu vergleichen.
Aber ein Filmkunstwerk nach Jahren wieder zu sehen, sich seiner bisherigen Quälitäten (sic) sicher gewesen zu sein und dann von deutlich weit reichenderen und tiefer gehenden Wundern überrascht zu werden ist etwas, was mit keinem grauen Haar der Welt aufzuwiegen ist.
Ich habe keine Ahnung von Wein, aber wenn ich mir die Parallele erlauben darf, dann reifen manche Filme mit den Jahren des Rezipienten. Manche werden immer komplexer, zergehen einem richtig auf der Zunge und können ein ums andere Mal das Herz erweichen und jubilieren lassen. Andere werden muffig und ungenießbar. Warum sollte es sich mit dem Medium auch anders verhalten, als mit seinem Konsument?

Old Boy

In action, drama, komödie, romantik, thriller on Oktober 26, 2014 at 12:02 am

oldboyOT: oldeuboi

RSK 2003

R: Chan-Wook Park

B: Garon Tsuchiya, Nobuaki Minegishi, Chan-Wook Park, Chun-Hyeong Lim, Jo-Yun Hwang, Joon-Hyung Lim

Ich habe die Zukunft gesehen!

Mittlerweile fast täglich. Sie umgibt mich. Durchdringt mich. Hält meine Filmwelt zusammen. Das was früher mein DVD-Regal war, ist heute in ständiger Bewegung. Auf der Datenautobahn. Nichts ist mehr greifbar und doch alles immer zu sehen. Sehr merkwürdig und für mich immer noch sehr verwirrend.

Schön sieht er immer noch aus. Dieser große Wurf des koreanischen Meisterregisseurs Park Chan-Wook. Ein bißchen krümelig vielleicht. Etwas kontrastarm. Verwaschen.
Natürlich krankt das sogenannte Streaming von Filmen noch. Es stockt. Es lädt nicht. Bricht plötzlich ab. Die Auflösung des gezeigten Bildes schwankt ständig. Es krümeln sich Artefakte über den Bildschirm und alles in allem macht es wenig Spaß und wird ohne Glasfasernetz sicher nicht lange existieren können.
Jedoch enttäuschte mich die Qualität nicht etwa über meine Telefonleitung. Ich hatte wieder einmal in mein Regal gegriffen und dachte ich wüßte was ich habe, wenn sich die DVD eines meiner Lieblingsfilme im Laufwerk dreht. Kann das sein? Südkorea ist nicht für billige Optik bekannt. Im Gegenteil. Also mal in die Zukunft geklickt.
Und dort liefert mir der Streamingdienst meines Vertrauens das Meisterwerk knackscharf. Flüssig. Kontrastreich. Absolut authentisch. Ohne Aussetzer. Wahnsinn!

Was wird das bedeuten? Soll ich meine Sammlung auflösen? Werde ich mich je wieder von meiner Couch erheben müssen?

Oder wird OLD BOY doch noch den Weg als Zukunftsmedium in mein Regal finden? Blu Ray? 4K höre ich hier flüstern.

Was sind wir Filmliebhaber dekadent geworden. Dagegen muß etwas unternommen werden. Wir sollten uns vereinigen. Gemeinsam gegen diesen alles verschlingenden Strudel der technischen Entwicklung rebellieren. Ich werde den ersten Schritt versuchen. Ich denke ich werde mal sehen, ob ich OLD BOY auf der nächsten Börse erstehen kann. Als Video!!!